Allergie


Ergänzungsfuttermittel und Diätfutter bei Katzen mit Allergie

Es gibt eine Reihe von Ergänzungsfuttermitteln und Diätfutter, die bei Allergien bei Hunden helfen können. Einige dieser Produkte umfassen:

1. Antiallergische Diätfutter: Es gibt spezielle Diätfutter für Hunde, die für Hunde mit Allergien entwickelt wurden. Diese Diätfutter enthalten in der Regel hypoallergene Proteinquellen und sind frei von möglichen Allergenen wie Weizen, Mais und Soja.

2. Omega-3-Ergänzungen: Omega-3-Fettsäuren können helfen, Entzündungen zu verringern und die Hautgesundheit zu verbessern. Sie können in Form von Kapseln oder in das Futter gemischt werden.

3. Probiotika: Diese Ergänzungen enthalten lebende Bakterienkulturen, die die Darmflora unterstützen und dazu beitragen können, die Symptome von Magen-Darm-Störungen zu lindern, die oft bei Hunden mit Allergien auftreten.

4. Enzyme: Enzyme sind biologische Katalysatoren, die bei der Verdauung von Nahrungsmitteln helfen. Es gibt spezielle Enzympräparate, die bei der Behandlung von Allergien bei Hunden hilfreich sein können, indem sie die Aufnahme von Allergenen verringern.

Es ist wichtig, dass Sie immer mit Ihrem Tierarzt sprechen, bevor Sie Ihrem Hund irgendeine Art von Ergänzungsfuttermittel oder Diätfutter verabreichen. Ihr Tierarzt kann Ihnen sagen, welche Ergänzungen für Ihren Hund am besten geeignet sind und wie sie am besten verabreicht werden sollten.

 


Artikel  1 - 20 von 23