Royal Canin Dermatology Hund & Katze

 
Diätfutter bei Allergie, Nahrungsmittelunverträglichkeit und Dermatose für Hunde & Katzen


Nahrungsmittelunverträglichkeiten bei Hunden und Katzen

Nahrungsmittelunverträglichkeiten bei Hunden und Katzen können durch eine allergische Reaktion auf bestimmte Inhaltsstoffe in ihrem Futter verursacht werden. Symptome können Durchfall, Erbrechen, Juckreiz und Hautausschläge sein.
Um eine Nahrungsmittelunverträglichkeit zu diagnostizieren, kann ein Tierarzt eine spezielle Diät empfehlen, die das Tier eine Zeit lang auf eine bestimmte Eiweißquelle beschränkt, um zu sehen, ob es die Symptome lindert.
Um eine Unverträglichkeit zu vermeiden, sollten Besitzer darauf achten, dass ihre Tiere ausgewogen und abwechslungsreich ernährt werden und auf Anzeichen von Unwohlsein achten.


Dermatose bei Hunden und Katzen

Dermatose bezieht sich auf eine Erkrankung der Haut bei Hunden und Katzen. Es gibt viele verschiedene Arten von Dermatosen, die unterschiedliche Symptome verursachen können, wie z.B. Juckreiz, Rötung, Schuppung, Haarausfall und Verfärbung der Haut.
Einige der häufigsten Ursachen für Dermatosen bei Hunden und Katzen sind Allergien, Pilz- oder Bakterieninfektionen, Hormonstörungen und Parasitenbefall.

Die Diagnose einer Dermatose erfordert in der Regel eine gründliche Untersuchung der Haut sowie gegebenenfalls weitere Tests wie Hautabstriche, Blutuntersuchungen oder Allergietests.
Behandlungen können von Diätfutter, über topischen Medikamenten wie Salben und Shampoos bis hin zu oralen Medikamenten und sogar chirurgischen Eingriffen reichen, je nachdem welche Art von Dermatose vorliegt und wie fortgeschritten sie ist.
Es ist wichtig, dass die Behandlung von einem Tierarzt überwacht wird, um sicherzustellen, dass die richtige Diagn gestellt wurde und dass die Behandlung wirksam ist.


Haarausfall bei Hunden und Katzen

Haarausfall bei Hunden und Katzen kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, wie z.B. Hormonstörungen, Pilz- oder Bakterieninfektionen, Parasitenbefall, Allergien, Stress, Ernährungsprobleme, bestimmte Medikamente und sogar genetische Faktoren.
Haarausfall kann sowohl lokalisiert als auch generalisiert sein und kann begleitet werden von anderen Symptomen wie Juckreiz, Rötung, Schuppung und Verfärbung der Haut.

Um die Ursache des Haarausfalls zu bestimmen, ist es wichtig, dass ein Tierarzt eine gründliche Untersuchung durchführt und gegebenenfalls weitere Tests wie Hautabstriche, Blutuntersuchungen oder Allergietests durchführt. Die Behandlung hängt von der Ursache des Haarausfalls ab und kann von einem Diätfutter, über topischen Medikamenten wie Salben und Shampoos bis hin zu oralen Medikamenten und sogar chirurgischen Eingriffen reichen.
Es ist wichtig, die Behandlung von einem Tierarzt zu überwachen, um sicherzustellen, dass die richtige Diagn gestellt wurde und dass die Behandlung wirksam ist.